Moderne Sanitär- u. Heizungstechnik

......aus Meisterhand!!

Umbauten, Neubauten, Reparaturen, Kundendienst und Wartungen an allen Sanitär- und Heizungsanlagen (Öl- u. Gasbefeuert), Abflussreinigung

Dachrinnenreparaturen, Fensterbleche, Blechabdeckungen, Dachrinnenreinigung

Home

 

 

 

Umkehrosmoseanlage von WAPURA

Mit Wapura gefiltertem Wasser wird

Teegenuss zur Leidenschaft!!

 

Mit Wapura gefiltertem Wasser schmecken

Speisen und Getränke einfach besser!!

 

Wapura Comfortline I
Der UmkehrosmseWasserfilter für den Einsatz in Ihrer Küche
Abgabe über einen zum Lieferumfang gehörenden Entnahmehahn
Bis zu 32 Liter Tagesleistung auch gegen vollen Tankdruck
Lieferbar mit 12- oder 18 Liter Speichertank

 

 

Das Wapura Comfortline I ist mit der patentierten Permeatpumpentechnik ausgestattet. Dadurch benötigt dieses Gerät nur 20% der sonst üblichen Wassermenge. Gleichzeitig wird die Leistung um ein mehrfaches erhöht. Lesen Sie hierzu auch die Sonderinformation.

Infomaterial als PDF

Angebot Comfortline I TFC-15 als PDF

Folgende Stoffe gehören nicht ins Trinkwasser:

Schwermetalle Agrarchemie / Nitrite, Nitrate, Hormone, Antibiotika, Viren / Bakterien / Zysten, Herbizide / Pestizide / Fungizide, anorganische Minerale / Salze, organische Chlorverbindungen (Trichlorhalomethane etc.)Asbestfasern, Teerstoffe, radioaktive Teilchen u.v.a.

Wissenschaftler, Mediziner und Autoren warnen vor Leitungs- und Mineralwasser. Unser Körper ist nicht in der Lage, anorganische Mineralien zu verwerten. Diese werden angelagert. Deshalb verkalken unsere Arterien genauso wie eine Wasserleitung.

Alle Stoffwechselvorgänge finden im wässrigen Milieu statt. Kein Lebensprozess funktioniert ohne Wasser.

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse legen den Schluss nahe, dass Wasser positive und heilsame Signale speichern kann, aber auch alle Informationen über Schadstoffe (negative Frequenzen) mit denen es je in Kontakt gekommen ist, an den Organismus weitergibt.

Das Lymphsystem verfügt über Kanäle. In diesem System finden wichtige Prozesse statt. Lymphknoten arbeiten wie Filterstationen. Schlackstoffe und Substanzen werden abtransportiert, wertvolle Stoffe zugeführt. Womit? - unbefrachtetes hochohmiges Wasser!

Wenn der menschliche Organismus in seinem Leben pro Tag 1 g Schadstoffe abspeichert, sind das ca. 25 kg Schlacken und Ablagerungen in 70 Jahren. In der Folge von Verfettung und Verschlackung erhöht der Organismus den Blutdruck zum Ausgleich. Hoher Blutdruck aber ist die Folge mangelnder Durchlässigkeit des Zwischengewebes.

Die Versorgung der Zelle und des Zwischengewebes mit Wasser wird also gestört. Die Zelle wird unterernährt und gerät unter Stress. Um zu überleben, wächst sie unkontrolliert. Herzinfarkt, Schlaganfall, Rheuma, Krebs, Osteoporose sind ohne Zweifel mit Übersäuerung und mangelnder Sauerstoffzufuhr verbunden.

Wasser durchspült die Organe, reinigt die Zellen und das Bindegewebe, reguliert den osmotischen Druck der Zelle. Wasser hat jedoch keinesfalls die Aufgabe, den Körper mit Mineralien zu versorgen. Das behaupten nur die Hersteller von Flaschenwasser. Die Wirklichkeit sieht so aus, dass nur an organische Stoffe wie Aminosäuren gebundene Minerale absorbiert werden. Dieser Vorgang findet in der Pflanze statt. Eine Demineralisierung des Körpers durch das Trinken von mineralarmen Wasser ist nahezu unmöglich.

 

Über die Aufgabe der Niere - die in 24 Std. ca. 180 l Wasser filtert, bedarf es hier sicher keiner weiteren Erklärungen. Wenn jedoch die Niere infolge von Übersalzung, Übermineralisierung, Schwermetallbelastung ihre Aufgabe nicht erfüllen kann, steigt der ph-Wert im Blut und der rho-Wert (Ohm-Wert) sinkt und schafft damit ein Milieu, das bei den ernsthaften Erkrankungen unserer Tage häufig gefunden wird.

Je mehr Mineral-Wasser Sie jetzt trinken, um so mehr verstärken sich alle vorgenannten Symtome. Und so paradox es klingt: Je mehr Mineralwasser Sie trinken, um so mehr dehydrieren Sie. Ihr Körper trocknet aus, weil er die Übermineralisierung versucht auszugleichen. Dass Mineralwasser für die Gesundheit vorteilhaft sein soll, hat sich als Irrlehre erwiesen.

Anorganische Mineralsalze lagern sich an Cholesterin-Kristallen an. Bilden Verhärtungen, Verengungen, kurz: ateriosklerotische Plaques. Nur mineralarmes Wasser kann Ihrem Körper die langersehnte Luft verschaffen, kann den anorganischen abgelagerten Müll auslösen und wegspülen. Dies ist ein Beitrag zur besseren Gesundheit.

Wasser soll uns Protonen und Elektronen geben. Wenn keine vorhanden sind, werden unserem Körper welche entzogen. Dies macht krank und müde. Alle Lebensvorgänge laufen an-aerob ab. Protonen und Elektronen bilden das uns gemässe Magnetfeld.

Wasser dient als Wärmeleitung, Transportmittel, Lösungsmittel, Puffersystem, Wärmehaushaltsausgleich, Füllstoff, Polsterung und Reinigungsvehikel.

Mit der Umkehrosmose-Technik besitzen wir eine noch nicht allgemein bekannte Methode, ohne chemischen und elektrischen Eingriff eine Alternative zu schaffen, und uns eine nie versiegende Heimquelle zu erschließen. Dieses hochohmige, reine klare Wasser, ist auf die Dauer billiger als alle anderen Lösungen. In ca. 3 Jahren haben Sie den Anschaffungspreis des Gerätes gegenüber Flaschenwasser wieder drin. Und kein Kisten- und Flaschentheater mehr !!! Eine Investition, die sich lohnt, denn die allerbeste Nachricht:

Das Wasser verändert seine innere kristalline Struktur nicht. Sie stellen zu Hause Ihr eigenes Heilwasser unbeschränkt her.

 

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:
info@sanitär-und-heizungstechnik.de
Stand: 28. Oktober 2005